Zum Inhalt springen

Blauleger / Celadon

Lesedauer 2 Minuten

Ich möchte heute gar nicht mal zu sehr ins Detail gehen was die grundsätzliche Genetik /Vererbung des ce Gens angeht, es handelt sich um einen rezessiven Erbgang, jeder Züchter sollte sich damit auskennen, zumindest in den groben Zügen.

Worüber ich heute schreiben möchte, was mir wirklich am Herzen liegt, ist über die „Gefahren“ der Inzucht.

Laut Dr. Köhler ist die Gefahr einer Inzuchtdepression bei Wachteln um einiges höher als z. B. bei Hühnern. Und das schon bei den „normalen“ Wachteln. Die Celadon trifft es da noch etwas härter und ich möchte kurz erklären woran das liegt. Es gibt lediglich eine (1!!!) bekannte Blutlinie, das bedeutet, dass ALLE blau legenden Wachteln (und reinerbige Hähne) und Spalter ein und dieselbe urururururoma haben, sie sind also alle miteinander verwandt.

Es reicht also nicht aus sich Tiere oder Bruteier von Tieren aus unterschiedlichen Ländern zu kaufen, sondern es ist wesentlich sinnvoller, selbst Spalter zu ziehen um aus diesen wieder reinerbige Tiere zu gewinnen. Zumal es in der heutigen Zeit nicht unwahrscheinlich ist, dass auch Tiere von unterschiedlicher Herkunft noch zu nahe verwandt sind, z. B. wenn die Züchter ihre eigenen Eier /Tiere vom selben Züchter bekommen haben.

Gerade mit den Celadon wird momentan extrem viel Schmarrn getrieben, viele sehen nur das Geld, da die Tiere und Eier deutlich teurer sind als „normale“ Wachteln (was bei einer anständigen Zucht übrigens mehr als gerechtfertigt ist), die Arbeit die dahinter steckt ist den meisten allerdings zuviel. Und anstatt auf gesunde Tiere wert zu legen, werden einfach reinerbige Tiere miteinander verpaart ohne den Umweg über Spalter zu gehen. Der Preis für Eier und Tiere entspricht aber den Preisen der verantwortungsvollen Züchter. Daher bitte ich euch, erkundigt euch bevor ihr „minderwertige“ Tiere oder Eier zu überteuerten Preisen kauft. Fragt vorher nach, stellt euch dumm und lasst euch die Vererbung erklären bevor ihr etwas kauft. Und ob Spalter gezogen wurden. Denn nur so kann erreicht werden, daß es weiterhin gesunde, blaulegende Wachteln geben wird.

Published inZucht

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.